1. Libri (autore)
Religião como interpretação da vida, Tradução Alfred J. Keller, Edições Loyola, São Paolo 2009 (brasilianische Übersetzung von Religion als Lebensdeutung).

Zwischen Entzauberung und Remythisierung. Zum Verhältnis von Bibel und Dogma, Leipzig 2008 (ThLZ.F 21).

Dio e la felicità. La sorte della vita buona nel cristianesimo, Queriniana, Brescia 2006 (italienische Übersetzung von Gott und das Glück) Religion als Lebensdeutung. Theologische Hermeneutik heute, Darmstadt 2005 (Wissenschaftliche Buchgesellschaft).

Gott und das Glück. Das Schicksal des guten Lebens im Christentum, Gütersloh 2004.

Prinzip und Methode. Die Transformation des protestantischen Schriftprinzips durch die historisch-kritische Methode von Schleiermacher bis zur Gegenwart, Tübingen 2004 (HUTh 46) (= Univ. Habilitationsschrift Mainz 2002).

Die Erlösungslehre Marsilio Ficinos. Theologiegeschichtliche Aspekte des Renaissanceplatonismus, Berlin/New York 1998 (AKG 69) (=Univ. Diss. München 1996).


2. Libri (curatore)
Jörg Lauster - Bernd Oberdorfer, Der Gott der Vernunft. Protestantismus und vernünftiger Gottesgedanke, Tübingen 2009 (RPT 41).


3. Articoli
Raum erfahren. Religionsphilosophische Anmerkungen zum Raumbegriff, in Thomas Erne - Peter Schüz (Hg.), Die Religion des Raumes und die Räumlichkeit der Religion, Göttingen 2010 (APTLH 63), S. 23-35.

Religionen zwischen Selbst- und Fremdwahrnehmung: Zur Idee einer Kulturgeschichte des Christentums, in Adelheid Hermann-Pfandt (Hg.), Moderne Religionsgeschichte im Gespräch. Festschrift für Christoph Elsas, Berlin 2010, S. 510-525.

Christologie als Religionshermeneutik, in Christian Danz - Michael Murrmann-Kahl (Hg.): Zwischen historischem Jesus und dogmatischem Christus, Tübingen 2010, S. 239-258.

Religion als Substanz der Kultur? Kulturtheologische Aspekte zu Tillichs Theologie der Religionen, in Internationales Jahrbuch für die Tillich-Forschung 5/2009. Religionstheologie und interreligiöser Dialog, Hrsg. von Christan Danz - Werner Schüßler - Erdmann Sturm, Münster/Wien 2010, S. 61-75.

Theologie der Gefühle (Praxisbericht Forschung), in PTh 99 (2010), S. 58-64.

Plato noster. Zur Bedeutung des Platonismus für das christliche Gottesverständnis. Origenes – Nikolaus von Kues – Marsilio Ficino, in Jörg Lauster - Bernd Oberdorfer (Hrsg.), Der Gott der Vernunft. Protestantismus und vernünftiger Gottesgedanke, Tübingen 2009 (RPT 41), S. 17-34.

Gott als Vater. Systemtisch-theologische Impressionen zu einer neutestamentlichen Gotteslehre. Response zu Reinhard Feldmeier, „Gottvater. Neutestamentliche Gotteslehre zwischen Theologie und Religionsgeschichte, in F. Schweitzer (Hrsg.), Kommunikation über Grenzen. Kongressband des XIII. Europäischen Kongresses für Theologie. 21.-25. September 2008 in Wien, Gütersloh 2009, S. 324-335.

Lebenshingabe. Systematisch-theologische Anmerkungen zur religiösen Bedeutung des Todes Jesu, in Christian Albrecht - Martin Laube (Hrsg.), Das Kreuz mit dem Kreuz. Der Tod Jesu im Protestantismus, Rehburg-Loccum 2009 (Loccumer Protokolle 59/08), S. 157-172.

Die Kunst der Wahl. Bemerkungen zum Verhältnis der Philosophie der Lebenskunst zu Entscheidungslehren, in Rupert M. Scheule (Hg.), Ethik der Entscheidung. Entscheidungshilfen im interdisziplinären Diskurs, Regensburg 2009, S. 79-90.

Vom Sinn der Beunruhigung. Gesundheit und Krankheit in der Philosophie der Lebenskunst, in ZPT 61 (2009), S. 55-63.

Gott der Schöpfer des Himmels und der Erde, in Gerhard Büttner - Martin Schreiner, „Manche Sachen glaube ich nicht“. Mit Kindern das Glaubensbekenntnis erschließen, Stuttgart 2008, S. 34-44 (Jahrbuch für Kindertheologie. Sonderband).

Fußballstar/Orientierung (zusammen mit Michael Meyer-Blanck), in Dietrich Korsch / Lars Charbonnier, Der verborgene Sinn. Religiöse Dimension des Alltags, Göttingen 2008, S. 129-140.

Unfassbar. Nikolaus von Kues’ Philosophie der Substanz, in Holger Gutschmidt - Antonella Lang-Balestra - Gianluigi Segalerba (Hrsg.), Substantia – Sic et non. Eine Geschichte des Substanzbegriffs von der Antike bis zur Gegenwart in Einzelbeiträgen, Frankfurt u.a. 2008, S. 257-273.

Krise und Neubegründung der Schriftautorität seit der Aufklärung, in Peter Gemeinhardt - Bernd Oberdorfer (Hrsg.), Gebundene Freiheit? Bekenntnistradition und theologische Lehre im Luthertum, Gütersloh 2008 (Die Lutherische Kirche. Geschichte und Gestalten 25), S.166-184.

Glück als Gnade?, in Rhs 3/2007, S. 138-145.

Gott und das Glück, in Hirschberg, Jhg. 60, nr. 12 (2007), S. 716-719.

Imparare dall’altro. La teoria della giustificazione come modello di pluralità nel dialogo ecumenico, in Ecumenismo com conversione. Omaggio a Tecle Vetrali, Venezia 2007 (Quaderni di Studi Ecumenici 15), S. 287-296.

La riscoperta della celebrazione eucaristica. Lo sviluppo della prassi eucaristica nel luteranesimo, in Studi Ecumenici 25 (2007), S. 545-554.

Liberale Theologie. Eine Ermunterung, in NZSTh 50 (2007), S. 308-324.

‚Leben’, in Handbuch Praktische Theologie, Hrsg. von Wilhelm Gräb - Birgit Weyel, Gütersloh 2007, S. 137-148.

Religiöse Erfahrung und Lebensdeutung. Hermeneutische Überlegungen zum Begriff der religiösen Erfahrung, in Hermann Deuser - Notger Slenczka (Hrsg.): Metaphysik und Religion. Die Wiederentdeckung eines Zusammenhanges, Gütersloh 2007, S. 198-218 (Veröffentlichungen der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Theologie 30).

Augenblick und Ewigkeit. Aspekte einer Theologie des Glücks, in Theologie der Gegenwart 49 (2006), S. 82-91.

Einführung. Kants Kritik der reinen Vernunft im Kontext seiner Religionsphilosophie, in Immanuel Kant. Kritik der reinen Vernunft, Wiesbaden 2005 (Bibliothek der verbotenen Bücher. Hrsg. von Peter Godman. Band 1), S. 17-39.

Fede e prassi eucaristica nella chiesa luterana, in Vita Minorum 76 (2005), S. 155-167.

Letzte Fragen, letzte Antworten: Die christliche Religion als Sinnsuche und Lebensdeutung, in ZGP 2005, S. 2-4.

Aufgeklärtes Christentum? Nietzsches Kritik der theologischen Aufklärungsrezeption, in Nietzsche. Radikalaufklärer oder radikaler Gegenaufklärer? Internationale Tagung der Nietzsche-Gesellschaft in Zusammenarbeit mit der Kant-Forschungsstelle in Mainz und der Stiftung Weimarer Klassik und Kunstsammlungen vom 15.-17. Mai 2003 in Weimar. Hrsg. von Renate Reschke im Auftrag der Nietzsche-Gesellschaft, Berlin 2004, S. 359-365.

Die Tiefe der Religion und ihre kulturelle Gestaltung. Paul Tillichs religions- und kulturphilosophische Grundlegung des interreligiösen Dialogs, in: Hans-Martin Gerlach - Andreas Hütig - Oliver Immel (Hrsg.), Symbol, Existenz, Lebenswelt. Kulturphilosophische Zugänge zum Problem interkulturellen Denkens, Frankfurt u.a. 2004, S. 49-61 (DAEDALUS 16).

Fußball – Spiel des Lebens? Anmerkungen zum Zusammenhag von Fußball und Religion, in Andreas Hütig - Johannes Marx, Abseits denken. Kassel 2004, S. 69-78.

Naturerfahrung als Gotteserfahrung? Ein Vermittlungsversuch zwischen Naturästhetik und Schöpfungsglaube, in KuD 50 (2004), S. 57-74.

Biblische Bildersprache, christologische Metaphern und ihr historischer Erfahrungsgrund, in Jörg Frey - Jan Rohls - Ruben Zimmermann (Hrsg.), Christologische Metaphern, Berlin / New York 2003 (TBT 20), S. 281-298.

Das Ende des Bibeldogmas. Ernst Troeltschs Aufhebung des protestantischen Schriftprinzips durch die historische Kritik und die Reaktion der Bibeltheologie, in Mitteilungen der Ernst-Troeltsch-Gesellschaft 16, München 2003, S. 5-30.

Die Rückkehr des Glücks. Die Wiederentdeckung der philosophischen Frage nach dem guten Leben als Herausforderung für die theologische Ethik, in ZEE 47 (2003), S. 248-263.

Grenzgänger im Profanen. Ökumenische Aspekte einer Theologie der Laien im Kontext der Renaissance des Religionsbegriffs, in ÖR 51 (2002), S. 167-187.

Le chiese protestanti di fronte alla secolarizzazione: influssi ricevuti e proposte, in Quaderni di Studi Ecumenici 4: Dialogo con la secolarizzazione? (2002), S. 71-92.

Marsilio Ficino as a Christian Thinker, in Allen, Michael J. B. - Rees, Valery, Marsilio Ficino. His Philosophy, his Theology, his Legacy, Leiden 2002, S. 45-69.

Pastorale e secolarizzazione, in Quaderni di Studi Ecumenici 4: Dialogo con la secolarizzazione? (2002), S. 93-98.

Verso la piena comunione, in Studi Ecumenici 20 (2002), S. 429-440.

Erfahrung, Tradition und Deutung. Das Verhältnis von Religion und Theologie als Problem der Exegese, in Christian Albrecht - Friedemann Voigt (Hrsg.), Vermittlungstheologie als Christentumstheorie, Hannover 2001, S. 19-45.

Religion als Lebensform. Zur Erinnerung an Marsilio Ficinos Programm eines platonischen Christentums, in ThPh 76 (2001), S. 206-228.

Secolarizzazione e spiritualità cristiana: una visione luterana, in Quaderni di Studi Ecumenici 1 (2000), S. 17-34.

Biblioteca San Francesco della Vigna

Biblioteca San Francesco della Vigna

Le biblioteca del convento, le cui origini risalgono al XIII secolo, dopo varie vicissitudini storiche è ora biblioteca provinciale e di supporto all'Istituto di Studi Ecumenici. L'attuale patrimonio librario della biblioteca consiste di un fondo antico composto di circa 30.000 volumi e di un fondo moderno di circa 80.000 opere. A tale patrimonio librario va aggiunta la sezione delle riviste che conta 665 testate (363 correnti e 302 cessate).